Vom Atsmosphaerischen Reisen - viele Gruesse von oben

Voellig innerlich am Ende der Welt stehen,
Atmosphaere riechen,
Am Himmel kratzen aber nicht suess
sondern einfach dass was die Scheibe ist zwischen drinnen und draussen
UND DIE STERNE



ich steife den Nacken um nie mehr zu vergessen wie die andere Seite der Sternenscheibe aussieht
einbrennen als schablone in mein gehirn

UND DER MOND
was koennte es schoeneres geben fuer mich
als die andere Seite des Mondes zu sehen

Keine Kommentare: