Ich bleibe sitzen

Ich bleibe sitzen und verlasse mich darauf, dass Kräfte kommen und mich aufheben.
Ich vergrabe mich in meiner Unschuld, die habe ich noch nie so ausgespielt.
Ich kreise um dich und unsere Beziehung wie eine Drohne ich will diesen Abstand so sehr und dann bleibe ich wieder ein Kind und sitze auf dem Boden, so mukelig und so rot und klein. 


Verstand um reines Reimen,
bilden Plätze große Taten und um unseren Verstand ein Netz.


Ich fasse gar nichts mehr,
aber in dieser Gefangenschaft liegt die größte Freiheit und in dieser Ungewissheit meiner Existenz eine große Chance. 


Verhandlungsbasis,
Das ist alles schon so ordinär dass ein Facebook Post darüber noch nicht einmal mein Bedürfnis nach schockierter Aufmerksamkeit stillen könnte. Aber das ist auch nicht mehr von Nöten, das brauche ich nicht mehr. 


Ich bestehe heute aus,


ja es ist wirklich nichts drin... 



Keine Kommentare: