Ich streike und schweife

Der Trott der Tage bleibt. Ich wache mittags so um 13:30 auf,  räume auf und schmeiße den PC an. Ich mache dies und das aber die Blogs und sowieso alles fängt ziemlich bald an mich zu langweilen und ich gebe mich leidenschaftlich den nächsten One Piece Folgen hin. Ich träume von Rache und Zusammenhalt, von geschworenen Taten und dass sie sich alle lieben und zusammenhalten weil jeder seinen ganz eigenen Traum hat und vor sich selbst, und das ist ja das höchste, geschworen hat und so gehöre ich auch zur Bande.
Ich erhole mich vom gestrigen Erholen von vorgestern Nacht.
Mir wird langsam schlecht und um 19 Uhr esse ich eine halbe Pizza.
Ich surfe weiter und räume noch hier und da ein bisschen auf, ich lache über meine Nichts-tu Paranoia. Ich habe doch schon viel geschafft, aber es ist natürlich nie genug.
Ich kann mich beruhigen.
Ich lasse die ganz neue herbstliche Luft und leuchtend margenta farbene Laser in mein Zimmer gleiten. Ich trinke Wasser mit einer Magnesium Tablette und ich denke ich werde noch´n Eis essen gehn.

Keine Kommentare: